Aktuelles und Presse

2016-04-06

Shaping the Future

Allgemeines
Internationaler Workshop in Kahla »
Teilnehmer, Internationaler Porzellan Workshop in Kahla
Sponsoren und Partner

Vom 4. April bis 9. April 2016 findet in den Produktionshallen der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH ein internationaler Workshop statt. Studierende von vier europäischen Hochschulen untersuchen gemeinsam mit Lehrenden und Fachleuten auf dem Gebiet der Keramik, der digitalen Entwurfs- und Fertigungstechniken und des Kochens gegenwärtige und zukünftige Möglichkeiten der Arbeit mit Porzellan. Beteiligt sind die Aalto University Helsinki, die University of Ulster Belfast, die KADK Kopenhagen und die Weißensee Kunsthochschule Berlin. Insgesamt 21 studentische Workshop-Teilnehmer werden von einem großen Team aus Lehrkräften und Workshop-Tutoren betreut. Ein Dokumentationsteam wird die verschiedenen Experimente in Film, Foto und Text festhalten.

Der Workshop ist Teil des Projektmoduls "Shaping the Future", das unter dem Dach von "Ceramics and its Dimensions" stattfindet, einem vom Programm Creative Europe der EU geförderten Projekt. Die Ergebnisse des Workshops fließen ein in eine Wanderausstellung, die von 2016 bis 2018 voraussichtlich in Museen in 6 europäischen Ländern gezeigt werden wird.

Keramik ist eines der ersten und nach wie vor wichtigsten von Menschen hergestellten Materialien. Das Projekt "Ceramics and its Dimensions" bringt Museen, Universitäten und Firmen zusammen, um die verschiedenen Aspekte des Themas Keramik aus vielfältigen, u.a. kulturellen, historischen und gestalterischen Blickwinkeln zu untersuchen. In seinem Rahmen soll die Bedeutung der Keramik in Vergangenheit und Gegenwart, die Vielfalt ihrer Nutzung und ihr Potential für die Zukunft untersucht, herausgearbeitet und der Öffentlichkeit dargestellt werden.

Die KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH unterstützt und begleitet das Gesamtprojekt von Anbeginn. Bereits an der Auftaktveranstaltung in Belgrad, Serbien, im Mai 2015, sprach der Geschäftsführende Gesellschafter Holger Raithel zum Thema „Porcelain for the Senses - Innovation meets Tradition“.

Während des Workshops arbeiten die Studierenden in verschiedenen thematischen Gruppen. Sie werden durch mitreisende Lehrkräfte sowie durch Barbara Schmidt, Designerin der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH und Professorin für Design und Experiment an der Weißensee Kunsthochschule Berlin, betreut.

KAHLA stellt den Teilnehmern Materialien und Arbeitsräume zur Verfügung, außerdem können alle technischen Anlagen zur Umsetzung der Entwürfe genutzt werden. KAHLA-Mitarbeiter stehen den Studierenden mit Rat und praktischer Hilfe beiseite. Der Workshop wird außerdem durch die Günther Raithel Stiftung Bildungsinitiative KAHLA-Kreativ, die junge Keramiker, Designer, Künstler und Studenten der Fachrichtung Porzellan fördert, unterstützt.

Download Pressemeldung PDF »

 
 
News
KAHRLA
facebook
YouTube

KarlaHallo!
Ich bin Karla, die
"Pro Öko"-Botschafterin
von KAHLA. Ich berichte
hier, was meine mensch-
lichen Kollegen für ein
umweltfreundliches
Ambiente tun.
Pro Öko >