Die Crème de la Crème wirft sich in Schale

Ob Pudding oder Eiscreme, Obstsalat oder rote Grütze: Für viele Genießer ist das Essen erst mit einer süßen Kleinigkeit abgeschlossen. Für solche Verführungen bietet KAHLA eine Auswahl attraktiver Designer-Schalen an. Denn das Auge isst auch beim Nachtisch mit: Verwöhnen Sie es mit ungewöhnlichen, modernen Formen aus den Serien Elixyr, Cumulus oder Five Senses. Oder bringen Sie es mit den ausgewogenen, zeitlos runden Dessertschalen aus den Serien Aronda oder Pronto zur Ruhe. Schalen mit Relief, wie Centuries, garnieren den Nachtisch mit einem Hauch von Nostalgie.

Dessertschalen von gut bürgerlich bis exquisit

KAHLA hält für jede Art von Dessert eine geschmackvolle Nachspeisen-Schale bereit: Perfekt für elegante Cremes wie Mousse au chocolat, Zabaione oder eine geeiste Kaltschale sind beispielsweise die zarten Schälchen aus der Kollektion KAHLA Dîner. Zu selbstgemachtem Apfelmus, zu Milchreis oder Vanilleeis mit heißen Himbeeren passen die traditionellen Schälchen mit Zwiebelmuster oder Blau Saks Dekor. Für gebackene, karamellisierte oder gedämpfte Desserts wie Flan oder Crème brulée empfiehlt KAHLA beispielsweise die ofenfeste Mini-Schüssel aus der Serie Five Senses oder das kleine Ragout Fin Schälchen von Update, mit ihrem geraden Rand. Aber auch alle anderen Hartporzellan-Schüsseln von KAHLA können auf bis zu 280 °C erhitzt werden. 

Die Alternative zur Dessertschale heißt Teller oder Platte

Eine fantastische Bühne für den süßen kulinarischen Abschluss des Menüs sind übrigens auch unsere extravaganten Gourmet-Teller, sowie unsere abwechslungsreichen flachen Teller, runde, quadratische, längliche oder asymmetrischen Platten. Lassen Sie sich von unserer großen Auswahl verführen!

Und wie süß ist Ihr Umwelt-Gewissen?

Dessertschalen von KAHLA verwöhnen nicht nur die Sinne, sondern auch das Gewissen. Denn sie werden in Thüringen hergestellt. Vom Design über die Herstellung bis zur Verpackung erfolgen die einzelnen Arbeitsschritte in Deutschland. Dabei achten wir von der möglichst ressourceneffizienten Produktion bis zur Logistik auf Ökologie, Nachhaltigkeit und ein faires Arbeitsumfeld. Und das alles selbstverständlich bei höchster Qualität – so wie es unsere Kunden von Marken-Porzellan „made in Germany“ erwarten.